Vorteile durch den Einsatz von Phantosys

1. PCs und Notebooks zentral managen, ohne Leistungsverlust

Phantosys virtualisiert keine Systemumgebungen. Es verwaltet die lokalen Festplatten und Partitionen der Endgeräte. Phantosys verbindet zentrales Client-Management mit lokaler Datenverarbeitung. Die Endgeräte können entsprechend den Aufgaben frei skaliert werden (vom PC bis zum energiesparenden Nettop). Dadurch gibt es für die Phantosys-Clients keine Einschränkungen in den Bereichen: Multimediafähigkeit, Programmkompatibilität und Schnittstellen.

2. Zentrale Software-Installation

Mit Phantosys installieren Sie neue Software für den gesamten Pool bequem an einem Master-PC. Im Handumdrehen erstellen Sie eine neue Konfiguration, die ohne viel Aufwand für alle PCs individualisiert wird und umgehend von allen autorisierten Endgeräten genutzt werden kann.

Betriebssysteme: Windows und Linux

3. Kosteneinsparungen

Niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten für Phantosys-Server
Mit nur einem Standard-Server können Sie 250 PCs und mehr zentral verwalten. Phantosys kann sowohl auf einem physikalischen-Server, als auch auf einem virtuellen Server installiert werden. Jeder handelsübliche PC/Server mit Windows7-Professional/Windows2008 (oder höher) kann Phantosys-Server werden.

Geringe Personalkosten
An den Endgeräten ist kein klassischer IT-Service mehr nötig. Es werden alle Installationen an einem Master-PC durchgeführt, der sich wie ein Einzelplatz-PC verhält. Für die Bedienung von Phantosys sind keine Spezialkenntnisse erforderlich.

Phantosys Fernwartung
Mit der Phantosys-Fernwartung können Administratoren effektiv und kostensparend neue Software oder Updates für die PC-Pools installieren, ohne einen einzigen Client zu starten. Sie benötigen lediglich eine Remote-Verbindung von der Zentrale zum Phantosys-Server, auf dem ein virtueller Phantosys-Master-Client installiert ist. Per Remote-Sitzung starten Sie den virtuellen Master-Client und installieren Software und Updates ohne den laufenden PC-Betrieb zu stören. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird ein neuer Knoten in der Installationshistorie abgelegt.
Beim nächsten Neustart werden die Clients automatisch mit Hilfe der Hintergrundsynchronisation aktualisiert. Der Administrator kann per Fernwartung den Status der Synchronisation verfolgen und beeinflussen. Nach Abschluss der Synchronisation steht die neue Konfiguration allen PCs oder Notebooks zur Verfügung.

Zeiteinsparung
Mit Phantosys gibt es keine Turnschuh-Administration mehr. Zentralisierung und Automatisierung gewährleisten wartungsarme Endgeräte und ermöglichen es neue Konfigurationen und Betriebssysteme schnell auszurollen.

4. Ausfallsicherheit

Die Ausfallsicherheit wird durch drei Säulen getragen.

Selbstheilungsfunktionen
Durch den Selbstheilungseffekt werden die Konfigurationen je nach Betriebsart automatisch bei jedem Neustart oder nur im Problemfall zurück gesetzt. Ein Snapshot kann pro Endgerät die individuellen Konfigurationen speichern, so dass trotz Selbstheilung eine Individualität der Endgeräte möglich ist.

Automatische Umschaltung auf "Offline Mode"
Die Nutzung der lokalen Festplatte als Cache-System ermöglicht die Nutzung der Endgeräte ohne Phantosys-Server zur Erhöhung der Ausfallsicherheit.
Der lokale Cache arbeitet blockweise und ist unanfällig gegen Stromausfälle.

Phantosys Redundanz-Server
Es können ein oder mehrere redundante Phantosys-Server installiert werden, die mit dem Main-Server synchronisiert werden und im Problemfall dessen Aufgaben übernehmen. (Pro- und Atum-Version)

5. Hohe Flexibilität

Mit Phantosys steht Ihnen ein Multiboot-System auf der Basis von unterschiedlichen Systemkonfigurationen für Schulungen, Seminare oder Prüfungen zur Verfügung. Unterschiedliche Software-Releases können problemlos in entsprechenden Systemkonfigurationen vorgehalten und auf Knopfdruck gestartet werden. Notebook-Pools können Sie mit vorbereiteten Systemkonfigurationen "betanken" und flexibel per WLAN betreiben.

6. Keine weiten Wege

Die Lehrer/Dozenten-PCs in den Fachkabinetten sind räumlich weit verteilt. Mit Phantosys können Sie weite Wege einsparen und die PCs zentral installieren, pflegen und schützen.

7. Installationshistorie

Sie haben verschiedene Software-Produkte installiert und stellen fest, dass es Inkompatibilitäten gibt. Mit Hilfe der Installationshistorie können Sie eine frühere Konfiguration starten und die Kompatibilitätsprobleme einfach eingrenzen. Anschließend können Sie die Software-Produkte entflechten, die untereinander nicht kompatibel sind.